Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
 

Hauptnavigation:

 
Kopfbild

Unternavigation:

Inhalt

4 Tage Harz 2005

Vier Tage im Harz

Eine vier Tage Busreise in den Harz, unternahm der Mittwochs-Stammtisch. Am 26.September ging die Fahrt über Frankfurt - Kassel - Göttingen, nach Braunlage im Harz. Das Wetter war schön, die Fahrt kurzweilig. Im Hotel Maritim war unser Quartier.
Am Dienstag durchquerten wir das Mittelgebirge. Elend, Schierke in Richtung Quedlingburg. Eine wunderschöne, alte, mit vielen sehr schönen Bürgerhäuser, engen Gassen ,prächtigen Rathaus, usw.. Weiter fuhren wir nach Thale und hoch mit der Seilbahn zum Hexentanzplat, mit weitem Blick über Berge bis zum Brocken, enge Täler und Städte. Das Beste war unsere Tages-Reiseführerin. Sehr lebendig erzählte Sie uns alle Sehenswürdigkeiten und Geschichten. Anschliessend nach Wernigerode. Ebenfalls eine sehr alte und schöne Stadt. Wunderbar Restauriert nach der Wende. Der schöne Platz mit Marktständen, Rathaus. Kaffee gleich nebenan in der noch warmen Sonne zur verdienten Pause. Abends im Hotel das gute Essen und danach ein kleiner Plausch, Karten spielen und dann zur Ruhe.
Mittwoch, wieder nach Wernigerode und mit der berühmten Dampf-Bahn 2 Stunden durch Wald, über Schierke hoch zum Brocken. Leider war, wie meistens hier, der Berg und die Umgebung, kühl, nass und im Nebel. Ab und zu kam aber doch recht zaghaft die Sonne durch. Gerade Recht für ein paar Fotoaufnahmen.Danach, Fahrt nach Goslar, der alten Kaiserstadt. Die Sonne schien warm, die Stadt zeigte sich mit ihrer ganzen Pracht. Kaiserpfalz, Bürger und Handelshäuser, Brunnen, Stadtbäche, Denkmäler, alles reichlich und sehr schön .Am Abend im Hotel, nach dem Essen, noch Zeit im grossen Hallenbad.
Donnerstag, Abreise über den Kyffhäuser nach Erfurt, wo ein Halt gemacht wurde. Kleine Besichtigung der Kernstadt und des prächtigen Doms, Mittagessen und dann gings wieder über Autobahn, Kassel, Fulda, Würzburg nach Hause.Unsere Jahresausfahrt, wunderbar, mit vielen schönen Eindrücken, die ersteinmal verarbeitet werden müssen. Und dann freuen wir uns auf`s nächste Jahr.

Weitere Informationen:

 
oben drucken